Suchen

Die Schule

Chronologie der BBS Wechloy

Im Jahr 1842 gab es erste Überlegungen seitens des Oldenburgischen Gewerbe- und Handelsvereins von 1840 und der Gesellschaft Union eine notwendige Grundbildung effizienter durch Lehrgänge zu vermitteln. Am 01. Mai 1898 kam es dann zur Gründung der Fortbildungsschule für Handlungslehrlinge. 1927 wurde die gesamte Schule in Städtische Handelslehranstalten umbenannt. Die Einrichtung der Fachoberschule - Wirtschaft erfolgte zum 01. Oktober 1969. Knapp sechs Jahre später wurde ebenfalls die Fachoberschule - Verwaltung und Rechtspflege eingerichtet. Zeitgleich wurde die Schule in Berufsbildende Schulen I - Handelslehranstalten umbenannt. Nachdem 1997 die Berufsoberschule Wirtschaft eingerichtet wurde, folgte zum 31. Januar 2001 die Auflösung der BBS I Oldenburg. Die Schule hatte seit  jeher unter großem Raummangel gelitten. In Spitzenzeiten hatte die Schule bis zu 5.300 Schülerinnen und Schüler zu beschulen, sodass Auslagerungen in eine alte Kaserne in der Zeughausstraße, in die Grundschule Haarentor, Kreishandwerkerschaft u.w. zwangsläufig folgten. Am 01. Februar 2001 wurden somit die Berufsbildenden Schulen Wechloy und die Berufsbildenden Schulen Haarentor als zwei selbstständige Schulen innerhalb der vier Berufsbildenden Schulen in Oldenburg gegründet. Ein Wettbewerb in einem Geschichtskurs des Wirtschaftsgymnasiums ließ die beiden Namen BBS Wechloy und BBS Haarentor in Anlehnung an die Stadtteile und Autobahnabfahrten entstehen.

Daten und Fakten

Unsere junge Schule wird derzeit von ca. 3.200 Schülerinnen und Schüler in ca. 150 Klassen besucht. Knapp über 100 Lehrkräfte und sieben Mitarbeiter sind für den Unterricht verantwortlich. Eine eigene Mediothek, eine wunderschöne Aula, eine Cafeteria und sehr gut ausgestattete Klassenräume sorgen für hervorragende Rahmenbedingungen.



News

22. November 2017
Zirkus des Lebens

17. November 2017
Die BVJA-Klassen beim "Lop dwasch dörn Wildenloh"



Kalender