Suchen

BBS Wechloy Aktuell


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82

18. November 2008

„KULTUR SCHOCK (t) – feel the reality“ Buß- und Bettag mal ganz anders

Am Mittwoch, 19.11.2008, dem Buß- und Bettag, findet in den BBS Wechloy ein Veranstaltungstag statt, an dem die Schülerinnen und Schüler und auch die Lehrerinnen und Lehrer die Möglichkeit haben, an verschiedenen Workshops, Vorträgen und Diskussionen zum Thema Kultur teilzunehmen. Damit gestaltet die BBS Wechloy den Buß- und Bettag, der ja kein gesetzlicher Feiertag mehr ist, abermals von einem normalen Schultag zu einem Tag des nachdenklichen Austausches um.


Schon das freche, aber aussagekräftige Plakat verspricht einen dabei gleichzeitig auch unterhaltsamen Tag. Mit der Headline „Kultur Schock(t)“ möchten die angehenden Veranstaltungskaufleute der Klasse VG2A unserer Schule den Schülerinnen und Schülern die Veranstaltungen des Tages zu unterschiedlichen Lebenseinstellungen sowie zu anderen Kulturen und Bräuchen schmackhaft machen. Dabei umreißt der Slogan „Feel the reality“ zugleich auch das Ziel der Veranstaltung, denn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen erfahren, entdecken und nachdenken können: Alle können sich am 19. November selbst davon überzeugen, wie schön und wichtig es ist, andere Kulturen kennen zu lernen. Denn nur so, so die Veranstalter, ist es überhaupt möglich, "das zunächst Fremde" zu verstehen und sich eine Meinung über andere zu bilden.

 

Manchmal mühsam, öfters stressig, aber doch immer wieder in witziger Atmosphäre finden augenblicklich die letzten Schritte der Projektplanung zusammen mit der Klassenlehrerin Frau Oetjengerdes statt, die die Klasse tatkräftig unterstützt. Und die ersten interessierten Schülerinnen und Schüler haben sich schon angemeldet! Wie?! DU noch nicht?! Dann wird es aber Zeit, denn sonst lässt DU Dir einen spannenden Schultag entgehen! (Klasse VG2A mit LI)

 

Plakat der Veranstaltung.

 

 

Nachlese:

Geschockt? – Ja!
Der Buß- und Bettag hatte einiges zu bieten am Projekttag.

Es war ein langer, Schweiß bereitender Weg für die Schüler der VG2A den Projekttag umzusetzen, aber die Mühe hat sich gelohnt. Denn nicht nur die teilnehmenden Schüler waren dankbar für einen abwechslungsreichen Schultag, sondern auch die Lehrer konnten neue Eindrücke aus den Workshops mitnehmen.

 

Durch die Vielzahl der Workshops konnten insgesamt 550 Schüler in 30 Workshops bzw. Seminaren untergebracht werden. Die Thematik des Buß- und Bettags wurde hierbei beibehalten, wobei es um Nachdenken über sich, sowie Verständnis für andere Menschen geht. So konnten die Schüler z. B. in dem Workshop „Chinesen essen Hunde…oder?“ die fern asiatische Kultur kennen lernen und sich von einer chinesisch stammenden Referentin über das Land aufklären lassen. Auch der Workshop „Hip Hop schockt?!“ überlieferte Informationen über die aus Amerika stammende Musikrichtung und zeigte den Schülern mit Hilfe einer kleinen selbst einstudierten Choreografie, warum diese Musik bei den Jugendlichen so beliebt ist.

 

Um die vielen Informationen auch verarbeiten zu können und sich ein bisschen von Rockmusik inspirieren zu lassen, stellte die Projektgruppe einen Premiere Schow-Act auf die Bühne. „Schooljam“, die Schulband an unserer Schule, hatten ihren ersten Auftritt und haben bestimmt schon die ersten Fans beim Buß- und Bettag für sich gewonnen.

Für den kleinen Hunger zwischendurch wurde auch ein Kuchenverkauf organisiert und mit dem Kauf einer Banane von „Fairtrade“ Stand konnte jeder Einzelne sogar noch den fairen Handel zwischen Armuts-, Umbruch- und Industrieländern fördern.

 

Zum Schluss möchte man noch betonen, dass der Buß- und Bettag ein wichtiger Bestandteil der BBS Wechloy geworden ist und wir hoffen, dass dieses Projekt jedes Jahr stattfinden kann. Denn nur durch die Möglichkeit des direkten Meinungsaustausches, kann man andere Menschen und Kulturen besser verstehen. In diesem Zusammenhang bedanken wir uns nochmal herzlich bei dem Schulleiter Ernst Jünke, bei der Organisationsbetreuerin Insa Oetjengerdes und allen teilnehmenden Referenten und Schüler.  (OE)

Die "NWZ" berichtete.

 

 



05. November 2008

BBS Wechloy auf der Ausbildungsmesse Job4u

Zwei Tage geballter Information zum Thema Berufsbildung stellten die Ausrichter der Ausbildungsmesse „job4u“, die Oldenburgische IHK, die EWE AG, die Landessparkasse zu Oldenburg, die Öffentliche Versicherung Oldenburg, die N-Bank und Bremen Vier in diesem Jahr am 31.10. und 01.11.2008 in der EWE-Arena auf die Beine. Über 70 Firmen ermöglichten den jungen Menschen der Stadt und der Region Oldenburg Einblicke in über 100 verschiedene Berufszweige.

 

Natürlich waren auch die vier Berufsbildenden Schulen der Stadt Oldenburg mit einer Präsentation ihres vielfältigen Leistungsangebotes mit von der Partie.

An zwei Tagen stand die Beratung von Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern im Mittelpunkt dieses gemeinsamen Auftritts für die Berufsbildung in Oldenburg. So konnten die Schulen nicht nur ihre Beiträge zur Berufsbildung im Dualen System, sondern auch ihre vollzeitschulischen Berufsausbildungsangebote und die Angebote, zu weiterführenden Bildungsabschlüssen zu kommen, präsentieren und so manches auf Interesse stoßende Beratungsgespräch führen. (LI)

 

Fotos, Pressemitteilung der IHK, das Plakat der Veranstaltung und der Messeplan sind hier zu finden.



08. Oktober 2008

Neue Schülervertretung im Amt

Die BBS-Wechloy hat eine neue Schülervertretung. Informationen über die Zusammensetzung der SV finden Sie hier: http://www.bbs-wechloy.de/cms/index.php?id=62&sub=327

Informationen über die Aufgaben der SV, über die Ansprechpartnerinnen Judith Bertermann und Etta Mütz sowie zum SV-Raum finden Sie hier: http://www.bbs-wechloy.de/cms/index.php?id=62&sub=328

Die Schülervertretung (Foto) ist für Sie auch per E-Mail unter sv@bbswechloy-oldenburg.de erreichbar. (LI)



28. September 2008

Aktionswoche Beratung der BBS-Wechloy

Beratung hilft konkret und tut gut. Und damit die Schülerinnen und Schüler unserer Schule denn auch besser eine Idee davon entwickeln können, zu welchen Fragestellungen kompetente Beratung angeboten wird, und damit man denn auch weiß, wer wann wo welche Beratung anbietet, ist Information notwendig. Zu diesem Zweck veranstaltete das Beratungsbüro der BBS-Wechloy in der Woche vom 22.09. bis zum 26.09.2008 eine Aktionswoche zum Thema Beratung in unserer Aula.

Grundgedanke war es, den Schülerinnen und Schülern sowohl Beratungsangebote unserer Schule als auch Hilfsdienste in der Stadt Oldenburg bekannt zu machen und so Orientierungshilfe zu leisten.

 

Zusammen mit der Evangelischen Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, den Fachstellen Sucht der Diakonie und der „Rose 21“, dem Gesundheitsamt, der Paritätischen Schuldnerberatung, der Pro Familia und der Psychologischen Beratungsstelle Donnerschweer Straße wurden während der ganzen Woche Infostände der Einrichtungen in der Pausenhalle betrieben – die Fäden liefen in unserem Beratungsbüro zusammen.

In der ganzen Woche waren vormittags kompetente Ansprechpartnerinnen und –partner aus den Einrichtungen bei uns „vor Ort“. Unsere über 3000 Schülerinnen und Schüler hatten also die Gelegenheit, sich in Gesprächen mit Expertinnen und Experten, in Quiz-Spielen und durch Fleyer und Broschüren über zahlreiche Themen zu informieren und auch konkret kennen zu lernen, welche Hilfsangebote es in Krisensituationen geben kann.

 

Auf Grund der positiven Resonanz ist bereits jetzt geplant, auch im kommenden Jahr wieder eine solche Infoveranstaltung durchzuführen. (LI)


Fotos vermitteln Eindrücke von der Veranstaltung

 

 



27. September 2008

Kollegium der BBS-Wechloy arbeitet an der Zukunft der Schule

Informieren, Ziele ableiten, Planen, Durchführen und Auswerten: Dieser Arbeitsrhythmus gehört zum „täglichen Brot“ in Unternehmen und auch im Unterricht unserer Schule – und auch wir, die Kolleginnen und Kollegen aus dem Lehrkörper der Schule und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule wenden dieses Vorgehen an, z.B. wenn es, darum geht, die BBS-Wechloy auf die Zukunft auszurichten.

Am Nachmittag des
23.09.2008 traf sich das ganze Kollegium denn auch in der Aula unserer Schule, um eine „Bild“ von der BBS-Wechloy in 20 Jahren zu entwerfen. Die entwickelten Idealvorstellungen sind Grundlage für weiterführende und konkretisierende Arbeiten, die in das Schulprogramm Eingang finden werden. (LI)

Fotos von der Veranstaltung



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82



News

30. September 2017
Glückliche Gesichter nach der Abschlussaufführung – AG „WiR“ präsentiert fesselndes Theaterstück

28. September 2017
Love was in the air



Kalender