Suchen

BBS Wechloy Aktuell


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84

19. April 2009

Freitag, 24.04.2009: Die Theater AG "WIR" führt "Martha Jellneck" von Beate Langmaack auf

Am Freitag, 24.04.2009, führt die Theater AG der BBS Wechloy WIR (Wirtschaftsschüler im Rampenlicht) das Stüch "Martha Jellneck" von Barbara Langmaack ab 19:30 öffentlich in unserer Aula auf: Sie sind herzlich eingeladen. (LI)

Martha Jellneck, eine 72 jährige, an Arthritis leidende und sich nur mit größter Anstrengung bewegende alte Dame wohnt mit ihrem Hund Afra in einer kleinen Wohnung unter dem Dach im dritten Stock eines Mietshauses. Thomas hat ein rührendes Verhältnis zu der alten Dame. Er ist Fahrer eines Menüdienstes und ein sympathischer junger Mann. Hanne, eine junge Frau, wohnt ebenfalls in dem Mietshaus und kümmert sich fürsorglich aber auch taktlos um Frau Jellneck. Und dann gibt es da noch Franz Laub. Ist er wirklich der im Krieg gefallene Bruder Martha Jellnecks?

Eine Kriminalgeschichte gibt der Inszenierung eine besondere „Würze“. Sie reicht bis in den 2. Weltkrieg zurück. (MI)

 

Martha Jellneck  -     Anna Ebel

Thomas             -    Thomas Hoff

Hanne               -    Petra Ailjets

Franz Laub         -    Stephan Günther

Gitarre              -    Dennis Weerda

Regie                -    Joachim Mierwaldt



Fotos von den Proben stimmen schon mal erwartungsvoll.
Das Plakat zur Aufführung.
Weitere Informationen auch unter:
www.theater.bbs-wechloy.de
Die NWZ kündigte die Veranstaltung an.



19. April 2009

BBS Wechloy ist EUROPASCHULE

Das Niedersächsische Kultusministerium hat der BBS Wechloy der Stadt Oldenburg am 13.03.2009 die Bezeichnung EUROPASCHULE verliehen.

Mit dieser Verleihung werden die Verdienste der Schule um die Internationalisierung ihrer Angebote zur kaufmännischen beruflichen Bildung in Oldenburg gewürdigt.

Die BBS Wechloy hat es sich zur besonderen Aufgabe gemacht, ihren Schülerinnen und Schüler die internationale Dimension wirtschaftlicher Tätigkeit nahe zu bringen. Wir verstehen dies als unsere Verpflichtung in einer Welt fortschreitender Globalisierung.

Schulen, die die Bezeichnung EUROPASCHULE führen wollen, müssen dies im Niedersächsischen Kultusministerium beantragen und sodann nachweisen, dass sie besondere Leistungen in folgenden Feldern schulischer Tätigkeit erbringen:

 

1.       Behandlung europabezogener Themenschwerpunkte
   in geeignetem Fachunterricht

 

2.       Verwirklichung besonderer Fremdsprachenangebote

 

3.       Teilnahme an Programmen der Europäischen Union

 

4.       Schüler- und Lehreraustausch mit Schulen im europäischen Ausland

 

5.       Zusammenarbeit mit Schulen im europäischen Ausland mit

       Hilfe der neuen Informations- und Kommunikationstechniken.

Alle genannten Arbeitsfelder werden von der BBS Wechloy in besonderem Maße realisiert:

     -        
Eine Vielzahl von Projekten über europäische gesellschaftliche und
            politische Themen werden im Wirtschafts- und
            Politikunterricht bearbeitet.

 

-         Eine besondere Erfahrung ist für Schüler und Lehrer die Zusammenarbeit mit ausländischen Berufsschulen, wie beispielsweise mit dem Norderpoortcollege in Groningen und auch mit der Partnerschule in Lillehammer. Hier werden Ausbildungsvergleiche durchgeführt, Fachkenntnisse vermittelt, Sprachfertigkeiten verbessert und Kulturen einander näher gebracht.

 

-         Weiterhin bietet die BBS Wechloy in zahlreichen Ausbildungsberufen die Fremdsprachenwahlmöglichkeit zwischen Englisch und Spanisch mit der Option einer abschließenden IHK-Prüfung an. Im Einzelhandel wird auch Niederländisch unterrichtet und die Klassen der Kaufmännischen Assistenten können auch Französisch erlernen bzw. weiter perfektionieren.

 

-         Neben der Förderung der Sprachkompetenz ist die Vermittlung interkultureller Kompetenzen besonders relevant. Diese verschaffen die im alltäglichen Umgang von Menschen notwendige Sicherheit mit verschiedenen Kulturen und Nationalitäten. Besondere Bedeutung haben hier auch die Auslandspraktika, vielfach über das EU Bildungsprogramm „Leonardo Da Vinci“ gefördert, die durch die BBS Wechloy in das europäische Ausland vermittelt werden. Grußkarten erreichen uns regelmäßig aus Spanien, Norwegen, Italien, Malta, Frankreich, Irland und aus weiteren europäischen Ländern.

 

Diese dargestellten Beispiele zeigen, wie unsere Schule ihre Aufgabe als aktive Institution in der sich wandelnden Gesellschaft wahrnimmt.

 
Das Niedersächsische Kultusministerium hat unsere Leistungen auf diesen Gebieten mit der Verleihung der Bezeichnung EUROPASCHULE anerkannt. (LI)

Die NWZ berichtete.

Auch die NWZ-online berichtete:
http://www.nwzonline.de/index_regionalausgaben_stadt_oldenburg_artikel.php?id=1951801

Weiterhin berichtete auch NWZ-TV unter dem Datum des 13.03.2009:

http://www.nwzonline.de/tv/?bcpid=1902518752&bctid=16467048001



11. April 2009

Osterspaziergang

Faust:          Vom Eise befreit sind Strom und Bäche

Durch des Frühlings holden, belebenden Blick;

Im Tale grünet Hoffnungsglück;

Der alte Winter, in seiner Schwäche,

Zog sich in rauhe Berge zurück.

Von dorther sendet er, fliehend, nur

Ohnmächtige Schauer körnigen Eises

In Streifen über die grünende Flur;

Aber die Sonne duldet kein Weißes:

Überall regt sich Bildung und Streben,

Alles will sie mit Farben beleben;

Doch an Blumen fehlt`s im Revier,

Sie nimmt geputzte Menschen dafür.

Kehre dich um, von diesen Höhen

Nach der Stadt zurückzusehen.

Aus dem hohlen finstern Tor

Dringt ein buntes Gewimmel hervor.

Jeder sonnt sich heute so gern.

Sie feiern die Auferstehung des Herrn,

Denn sie sind selber auferstanden,

Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,

Aus Handwerks- und Gewerbesbanden,

Aus dem Druck von Giebeln und Dächern,

Aus der Straßen quetschender Enge,

Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht

Sind sie alle ans Licht gebracht.

Sieh nur, sieh! wie behend sich die Menge

Durch die Gärten und Felder zerschlägt,

Wie der Fluss, in Breit` und Länge,

So manchen lustigen Nachen bewegt,

Und bis zum Sinken überladen

Entfernt sich dieser letzte Kahn.

Selbst von des Berges fernen Pfaden

Blinken uns farbige Kleider an.

Ich höre schon des Dorfs Getümmel,

Hier ist des Volkes wahrer Himmel,

Zufrieden jauchzet groß und klein;

Hier bin ich Mensch, hier darf ich`s sein.

 

                            Johann Wolfgang von Goethe

                            Faust: HA, 903 - 940

 



23. März 2009

Unsere Zeit steht still.



10. März 2009

Die Osterausgabe der Schulzeitung ist da

Mit interessanten Themen geht die Osterausgabe unserer Schulzeitung derzeit „an den Start“.

Werfen Sie hier schon mal einen Blick auf das Titelblatt und in das Inhaltsverzeichnis.

Der Verkauf findet in den Pausen in der Pausenhalle statt. (LI)




Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84



News

14. Dezember 2017
Weihnachtsgrüße für den guten Zweck

29. November 2017
Zusatzkurs BEC Vorbereitung



Kalender