Suchen

BBS Wechloy Aktuell


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79

29. November 2011

BBS Wechloy kooperiert mit Oldenburger Unternehmen

 Wirtschaft und Schule vernetzen – dieses Ziel verfolgt die BBS Wechloy durch die Kooperation mit Oldenburger Unternehmen wie der Wirtschaftsauskunftei Creditreform Oldenburg Bolte KG. Im vergangenen Jahr hat die BBS so ihren Unterricht durch fünf praxisnahe Vorträge zum Thema Risiko- und Forderungsmanagement ergänzt. Die Creditreform-Referenten erläuterten den angehenden Versicherungs-, Immobilien- sowie Groß- und Außenhandelskaufleuten, welche Bedeutung die Bonität unter Geschäftspartnern hat, wie man Konditionen entsprechend gestaltet oder was man tun kann, wenn der Kunde nicht zahlt. Auch für 2012 sind bereits Vorträge vereinbart.

 

Im Bereich Fachoberschule Wirtschaft arbeitete die BBS bereits mit einigen Unternehmen im Rahmen von Projektarbeiten zusammen. Weitere Kooperationen sind geplant. Unternehmen, die ihrerseits Interesse haben, ihr Praxiswissen in den Unterricht einzubringen, können sich gern mit der BBS in Verbindung setzen.



16. November 2011

Chorkonzert in der Forumskirche St. Peter

Den Abschluss des Rahmenprogramms zum Erinnerungsgang 2011 bildete gestern Abend das Chorkonzert in der Forumskirche St. Peter. Den Auftakt bestritt der Gospelchor der evangelischen Studentengemeinde Red Rooster. Es folgte der Chor Voices e.V. und den Abschluss bildete der Oldenburger Chor Bundschuh.

Die Kirche war gut gefüllt und das Publikum nahm die Darbietungen begeistert auf. Die Chöre wurden mit großem Applaus für ihre Leistung belohnt. Die Organisatorinnen Dana Röseler und Insa Oetjengerdes waren sehr zufrieden mit dem gelungenen Abend, aber auch mit der gesamten Veranstaltungsreihe zum Erinnerungsgang, die nun beendet ist. 

Fotos



15. November 2011

Podiumsdiskussion zum Thema "Rechtsextremismus"

In der vollbesetzten Aula der BBS Wechloy fand am heutigen Mittwoch (16.11.2011) eine Podiumsdiskussion zum Thema "Rechtsextremismus" statt.

Als Gäste waren geladen: Jörn Menge vom Verein "Laut gegen Nazis", Gerd Schomburg vom Niedersächsischen Verfassungsschutz, Manuel Bauer, Aussteiger aus der rechten Szene und Tim Tuschel vom sozialen Jugenddienst „Die Falken“.

Die Diskussion entwickelte sich zu einer sehr interessanten Veranstaltung, an der sich die Schülerinnen und Schüler mit großem Interesse und Einsatz beteiligten.

Facettenreich wurde ein Einblick in die momentane Lage des Rechtsextremismus in Deutschland ermöglicht. Neben den Einblicken in die Politik durch den Vertreter des Verfassungsschutzes Gerd Schomburg und den Erfahrungen aus mehreren bundesweiten Veranstaltungen des Vereins "Laut gegen Nazis", vertreten durch Jörn Menge, berichtete Manuel Bauer besonders anschaulich von seinem Ausstieg aus der rechten Szene sowie seiner derzeitigen Lebenssituation.

Tim Tuschel erzählte als Mitglied der Falken über seine Jugendarbeit und die frühe Sensibilisierung von jungen Deutschen.

 

Die Podiumsdiskussion am Buß- und Bettag kann als würdiger Abschluss der Veranstaltungsreihe "Erinnerungsgang 2011" angesehen werden.

Mit einem vielschichtigen Programm haben die Schülerinnen und Schüler der BBS Wechloy in den letzten Wochen Oldenburg kulturell bereichert und moderne Erinnerungsarbeit geleistet.

 

(Veranstaltungskaufleute, Gruppe Öffentlichkeitsarbeit)

 

Fotos

 



13. November 2011

Chor-Konzert am 16.11.11

Veranstaltungshinweis:

Am Mittwoch, den 16.11.2011, um 20 Uhr findet in der Forumskirche St. Peter, Georgstraße/Ecke Peterstraße ein Konzert der Chöre

Oldenburger Chor Bundschuh, Red Rooster und Voices e.V. statt.

Der Akzent liegt auf afrikanischen Gospels und Spirituals.

Der Eintritt ist frei.



11. November 2011

„So viele junge Leute waren noch nie da. Und ich gehe seit Jahren mit. Da können Sie stolz ´drauf sein.“

Das sagte ein Teilnehmer des diesjährigen Erinnerungsganges am vergangenen Donnerstag (10. November 2011) zu unserem Schulleiter Ernst Jünke. Und es waren wirklich viele da. Nach Presseberichten in der NWZ zogen etwa 2000 Menschen durch die Stadt. Im Anschluss an die Veranstaltung sprach Fredo Behrens, der Sprecher des Arbeitskreises Erinnerungsgang, sogar von 3000 und mehr Teilnehmern. Egal, die Resonanz war auf jeden Fall deutlich höher als in den vergangenen Jahren und darüber können sich die Veranstalter freuen.

Bevor der Erinnerungsgang um 15 Uhr im Innenhof der Landesbibliothek startete, fand um 14 Uhr eine Gedenkfeier unter dem Motto „An-ge-dacht“ in der Garnisonskirche statt. Unter der Leitung von Schulpfarrer Gerhard Heil hatten Schülerinnen und Schüler der BOS (Berufsoberschule Wirtschaft) die Gedenkfeier gestaltet. Musikalische Unterstützung gab es vom Klezmer-Duo „Chalil“.

Der Schweigegang begann über den Pferdemarkt zur Gedenkstätte in der Peterstraße bis zum Innenhof der JVA. Schließlich wurde die Öllampe, als Symbol der Mitwirkung am Erinnerungsgang, an Schülerinnen der Cäcilienschule, die im nächsten Jahr für die Gestaltung der Gedenkaktion mit Rahmenprogramm verantwortlich ist, übergeben.

Die Veranstaltung klang bei Kaffee und Tee im Innenhof des Landgerichts aus. Die Organisatorinnen waren sichtlich erleichtert, sie haben mit Unterstützung vieler Kolleginnen und Kollegen und noch mehr engagierten Schülerinnen und Schülern (unmöglich, alle im Einzelnen aufzuzählen) ganz Hervorragendes geleistet. Ernst Jünke brachte es auf den Punkt: „Mehr geht nicht.“

Fotos



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79



News

22. August 2017
Lyrik kann ja doch Spaß machen!

21. August 2017
Freie Erasmus+ Praktikumsplätze in GB



Kalender