Suchen

BBS Wechloy Aktuell


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79

31. Mai 2012

Gemeinschaftsprojekt der BBS Wechloy und den Öffentlichen Versicherungen für den InnoWard nominiert!

In einem Gemeinschaftsprojekt der BBS Wechloy und den Öffentlichen
Versicherungen Oldenburg wurde ein Ausbildungsportal für
Auszubildende im Bereich der Kaufleute für Versicherungen und
Finanzen entwickelt. Es ist unter
www.meineausbildung.info
einzusehen. Man kann sich auch unter
name: testuser und
Kennwort: testuser anmelden,

um alle Funktionen auszuprobieren. Jetzt hat sich das Projekt für den
InnoWard, dem Bildungspreis der Deutschen Versicherungswirtschaft
beworben und ist nominiert. Jetzt heißt es Daumen drücken! Auf der Seite des InnoWard
(
https://www.bwv.de/awards/innoward/nominierungen/berufliche-erstausbildung.html)
können die Mitbewerber in Kurzbeschreibung angesehen werden.
(MI)



22. Mai 2012

Lust auf Betriebspraktika im europäischen Ausland?

Wir haben Grund zur Freude, denn für dieses Schuljahr sind alle drei gestellten Anträge für Auslandpraktika im Rahmen des EU-Bildungsprogramms Leonardo Da Vinci vom Bundesinstitut für Berufsbildung für unsere Schule genehmigt worden. Dies bedeutet konkret, dass mindestens 70 Auslandsaufenthalte von Schülerinnen und Schülern der BBS Wechloy der Stadt Oldenburg im kommenden Schuljahr im europäischen Ausland stattfinden werden und dafür ein Stipendiumsvolumen von insgesamt fast 100.000,00 € zur Verfügung steht. Gelder, die für die berufliche Bildungsarbeit in der Region zusätzlich durch uns eingeworben wurden.

Die Auslandspraktika, die mindestens drei und derzeit maximal acht Wochen dauern, vermitteln einen Einblick in die Lebens- und Arbeitswelt der jeweiligen europäischen Länder. Der Informationsflyer und ein Vordruck für die Bewerbung um einen Praktikumsplatz kann hier hochgeladen werden. ( Flyer1  Flyer2  Vordruck )

Durch das Engagement und die gute Zusammenarbeit der international tätigen Kolleginnen und Kollegen können derzeit Betriebspraktika in Frankreich (Bernhard Landwehr, Beate Hunger), Großbritannien (Ilka Fimmen, Anne Kathrin Pietsch), Irland (Claudia Schwemmers, Anne-Kathrin Pietsch), Italien (Beate Hunger, Holger Tiedemann), Malta (Ute Karstens, Kerstin Siemer, Carsten Rogge, Bernt Pölling-Vocke), Niederlande (Inka Behrens, Thorsten Haake), Norwegen (Katrin Menger, Etta Mütz), Polen (Ilka Fimmen, Dietrich Lange) und Spanien (Beate Hunger, Silke Kehrholff) realisiert werden.

Auch immer mehr Ausbildungsbetriebe begrüßen diese Chance für ihre Auszubildenden und den daraus resultierenden Nutzen für ihr Unternehmen und freuen sich über die persönlichen Entwicklungen und die fachlichen Einblicke, die die Auszubildenden in dieser Zeit gewinnen können.

Sehr gerne können interessierte Ausbildungsbetriebe, Auszubildende und Ausbilderinnen und Ausbilder sich für weitere Informationen an unsere Beauftragte für internationale Aktivitäten, Frau Silke Kehrholff (
silke.kehrholff@bbswechloy-oldenburg.de) wenden. (KH)



20. Mai 2012

Die NWZ berichtete am 16.05.2012 über den Serbien-Austausch

 

 

Mit serbischen Freunden auf die „Etta“

 

Austausch BBS Wechloy pflegt gute Beziehungen zu Partnerschule in Novi Pazar

 

Es ist eine junge Partnerschaft. Profitieren soll auch die berufliche Bildung in Serbien.

von Karsten Röhr

Oldenburg - Schule, Stadtrundgang, Kletterpark, Meyer-Werft, ein Tag in den Betrieben der Partnerschüler, mit der Etta von Dangast auf die Nordsee, Grillen und Lagerfeuer am Strand: Eine Woche lang waren 23 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern und einem Dolmetscher gerade an der BBS Wechloy zu Gast. Die Ekomomsko Trgovinska Skola in Novi Pazar ist die serbische Partnerschule der Oldenburger BBS.

Im vergangenen Jahr startete diese besondere Partnerschaft mit einem ersten Besuch der Serben im April und dem Gegenbesuch in Novi Pazar im September.


Seit 2002 unterstützt die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit das serbische Erziehungsministerium bei der Reform der beruflichen Bildung – auch über den praktischen Kontakt in EU-Staaten. Es wurden jeweils 30 serbische und deutsche Wirtschaftsschulen gesucht, die Interesse hatten, ein Partnerschulnetzwerk aufzubauen. Die BBS Wechloy machte mit, auch weil sie als Europa-Schule an einem Ausbau der Partnerschaften interessiert ist. Durch Begegnung und gemeinsames Arbeiten junger Menschen in Europa soll interkulturelles und fachliches Lernen ermöglicht werden. Die Ekomomsko Trgovinska Skola bildet Fachkräfte für den Versicherungs- und Handelssektor aus. Die BBS unterstützt die Schule in ihren Bemühungen, die berufliche Bildung vor Ort nach deutschen Standards aufzubauen, die praxisorientierter sind.

 Foto



06. Mai 2012

Besuch aus Serbien an den BBS Wechloy

Heute, am 07.05.2012 konnte der Schulleiter, Herr Jünke, 23 Schülerinnen und Schüler, begleitet von den Kolleginnen Azra Ahmetovic, Ismihana Murtezic und Ferkija Nokic zusammen mit dem Kollegen und Dolmetscher Amel Halilovic an den BBS Wechloy begrüßen. Die Gäste kommen von den Berufsbildenden Schulen in Novi Pazar in Serbien.

Mit diesem Besuch wird die zweite Runde im Austausch der beiden Schulen eingeläutet, nachdem im letzten Jahr der erste Besuch der Serben im April und der Gegenbesuch in Novi Pazar im September stattfand.

Die Gäste erwartet ein umfangreiches Programm, bei dem nicht nur das Kennenlernen eines fremden Landes im Vordergrund steht. Die serbischen Schülerinnen und Schüler werden zusammen mit den deutschen in die Betriebe gehen, während die Lehrkräfte im Unterricht an den BBS Wechloy hospitieren werden.  

Freitagvormittag werden die Serben im Rathaus empfangen. Nachmittags ist eine Fahrt mit der „Etta von Dangast“ geplant. Und am Samstagmorgen heißt es schon wieder Abschied nehmen.

 

Fotos

 

 



26. April 2012

Uraufführung an den BBS Wechloy mit der Autorin

Sehr erfolgreich hat die Theater-AG „WIR“ – Wirtschaftsschüler im Rampenlicht – diese Woche die Komödie „Nachkommen“ von Eva Krusat in der Aula der BBS Wechloy aufgeführt. Es ging, passend zur aktuellen politischen Diskussion, um die Vereinbarkeit von Familie, Kindern, Beruf und Karriere, wobei über eine Rückschau in die 70er-Jahre ein interessanter Vergleich zu der heutigen Situation erreicht wurde. Gute Denkanstöße wurden mit spaßigen Situationen gewürzt. Die Abendvorstellung hätte mehr Zuschauer verdient gehabt, zumal es eine große Überraschung gab: Die Autorin, Eva Krusat, war persönlich anwesend! Selbst der Leiter der Theater-AG, Joachim Mierwaldt, hatte davon nichts gewusst. Frau Krusat hatte davon gehört, dass ihr Stück in Oldenburg an den BBS Wechloy aufgeführt wird. Sie war sehr begeistert von der Umsetzung ihrer Vorlage und der Leistung des Ensembles. (MI/BI)

 

Fotos



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79



News

22. August 2017
Lyrik kann ja doch Spaß machen!

21. August 2017
Freie Erasmus+ Praktikumsplätze in GB



Kalender