Suchen

BBS Wechloy Aktuell


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79

18. Februar 2015

MdB Stephan Albani besucht BBS Wechloy

Letzte Woche war Wahlkreiswoche, deshalb konnte Herr Albani die FW12C, die auf Klassenfahrt in Berlin war, nicht persönlich im Bundestag begrüßen. Dieses Treffen wurde jetzt nachgeholt.

Stephan Albani, seit 2013 Bundestagsabgeordneter der CDU, klärte die Klasse auf, was es mit Wahlkreiswochen und Sitzungswochen auf sich habe: Das Leben eines Politikers teile sich etwa jeweils zur Hälfte in das Vor-Ort-sein in den Wahlkreisen und die Anwesenheit in Berlin. Während es hier darum ginge, die Interessen, Bedürfnisse und Probleme der Menschen aufzunehmen, gehe es in Berlin letztlich um die Umsetzung des Gehörten. Eine Sitzungswoche sei straff durchorganisiert („strenger als euer Stundenplan“), in verschiedenen soziologischen Gruppierungen werde diskutiert, Fragestunden abgehalten, Fraktions-, Ausschuss- und Plenarsitzungen wechselten einander ab, und, und, und …

Nachdem Herr Albani seinen Werdegang als politischer Quereinsteiger (er kam erst 2009 zur Politik), die Infrastruktur und die Arbeit als Abgeordneter skizziert hatte, stellte er sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Die Spannbreite reichte von der Frage nach der Zusammenarbeit in der Großen Koalition bis hin zur Vereinbarkeit der politischen Tätigkeit mit Familie und Hobbys, z.B. Sport. „Man sagt, eine Legislaturperiode kostet 10 kg Übergewicht, zusätzlich!“, seufzte Albani.

Sehr locker und schülernah gab Stephan Albani Auskunft, ermunterte die Schülerinnen und Schüler aber auch, sich bei Problemen und Fragen gerne an ihn zu wenden und betonte noch einmal: „Im Wahlkreis sind wir für die Menschen da.“

Zum Abschluss seines Besuches tauschte sich Herr Albani mit dem Schulleiter Oliver Pundt bezüglich der engeren Anbindung von Ausbildung und Studium aus.

Ziel ist es, die duale Ausbildung zu stärken und die Erbringung von Hochschulleistungen parallel zu ermöglichen. Gemeinsam wurde über Vorgehensweisen und Möglichkeiten diskutiert. (BI)

Fotos



16. Februar 2015

Oldenburger Berufsschulen schicken Auszubildende jetzt gemeinsam ins Ausland

Am Mittwoch gab Oliver Pundt, Schulleiter der Europaschule BBS Wechloy,  den Startschuss für eine „europäische“ Zusammenarbeit seiner Schule sowohl mit der BBS Haarentor und dem BZTG als auch mit den beiden BBSen I aus Delmenhorst und Emden. Zukünftig „lebt“ diese Kooperation die Internationalisierung der Berufsbildung, die als wichtiges Ziel für die berufliche Bildung des Landes Niedersachsen verankert ist.

Bereits seit 2006 hat die BBS Wechloy Erfahrung  mit Projekten, in denen Auszubildende Stipendien erhalten, um drei bis acht  Wochen ihrer Ausbildungszeit im europäischen Ausland zu absolvieren. Unter dem Projekttitel „Vorwärts in Europa und der Welt“ abgekürzt VIEW sollen zukünftig mehr Oldenburger Berufsschüler mit finanziellen Mitteln des EU-Bildungsprogramms „Erasmus+“ Fach-, fremdsprachliche und interkulturelle Kenntnisse in europäischen Unternehmen sammeln. Denn die beteiligten Schulen wissen, dass sie in einem immer stärker zusammenwachsenden Europa und in einer globalisierten Welt eine besondere Verantwortung für die internationale Ausrichtung und die interkulturelle Kompetenz junger Menschen tragen.

Dafür musste jetzt der entsprechende Antrag formuliert werden und es gibt in den nächsten Monaten viel zu tun, so die Beauftragte für internationale Aktivitäten der BBS Wechloy, Silke Kehrholff. Engagierte Kollegen der Schulen werden Kontakte sowohl zu Berufsschulen in verschiedenen  europäischen Ländern als auch zu dort ansässigen Betrieben intensivieren und aufbauen. Verabredungen zu Lern- und Arbeitsinhalten werden getroffen, die Auszubildenden erhalten ein interkulturelles Training als Vorbereitung  auf den Aufenthalt, die Lehrer halten während des Aufenthaltes mit dem Berufsschüler Kontakt und  werten die Erfahrungen im Nachhinein aus. (KH)

Foto 



15. Februar 2015

MdB Barbara Woltmann besucht BBS Wechloy

Schulleiter Oliver Pundt hatte Frau Woltmann, die seit 2013 für die CDU (Bundestagswahlkreis Oldenburg – Ammerland) im Bundestag sitzt, zu einem Informationsaustausch u.a. über die aktuelle Situation in der Beruflichen Bildung und der Arbeit an der BBS Wechloy eingeladen.

Besonderes Interesse zeigte Frau Woltmann an den Europaaktivitäten der Schule, insbesondere die hohe Anzahl an Mobilitäten beeindruckte die Bundestagsabgeordnete.

Das Innovationsprojekt Fachoberschule Europa und der damit verbundene bilinguale Unterricht und die Lernerfahrungen im Ausland findet Frau Woltmann wichtig und zukunftsweisend, um den Bedarfen der Gesellschaft und der Wirtschaft zu entsprechen. Spontan versprach sie Hilfe bei der Gestaltung der Auslandsaufenthalte der Fachoberschule.

Auch das Beratungskonzept der BBS Wechloy sieht Frau Woltmann als einen wichtigen Baustein und an den Ansprüchen der Schülerinnen und Schüler ausgerichtet, um einen möglichst hohen Erfolg in der Ausbildung zu erzielen.

Abschließend erklärte sich Frau Woltmann gerne bereit, den Schülerinnen und Schülern von ihrer Arbeit zu berichten und über die aktuellen Themen zu diskutieren. Ein Angebot, auf das die Fachgruppe Politik sicher zurückkommen wird. (PU/BI)

Foto



04. Februar 2015

Feierstunde Fachoberschule Wirtschaft - Europa

Mit Beginn dieses Schuljahres konnte die Schule erstmalig ihr in Niedersachsen einzigartiges Innovationsvorhaben umsetzen und eine Fachoberschulklasse Wirtschaft mit europäischer bzw. internationaler Ausrichtung einrichten.

Aus diesem Anlass wurden Unternehmensvertreter, Schüler, Eltern und Lehrkräfte am 29.01.2015 zu einer Feierstunde eingeladen.

Ein ausführlicher Bericht erschien in der NWZ. Zum Bericht

Auch das Unternehmen BÜFA berichtet auf seiner Homepage. Zum Bericht

Videobeitrag auf O1 ab min 14:22



27. Januar 2015

Studien- und Berufsinformationstag am 28. Januar 2015

Die Schülerinnen und Schüler der BBS Wechloy hatten heute die Gelegenheit, sich über verschiedene Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zu informieren.

Beratung und Information boten die Unternehmen Vierol und Leffers, die Hanze Hogeschool Groningen, die Stenden Hogeschool, die Jade Hochschule, die Polizei Oldenburg, die Agentur für Arbeit, die Bildungsvereinigung Arbeit und Leben und Arbeiterkind.

Neben den Informationsständen im Foyer wurden parallel in der Aula diverse Vorträge zu dualer Berufsausbildung und Studium gehalten.

Die Schülerinnen und Schüler nahmen das Angebot gut an und zeigten sich begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten. (BI)

Fotos



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79



News

03. August 2017
Herzlich willkommen an den BBS Wechloy!

21. Juni 2017
Verabschiedung – die letzte für dieses Jahr



Kalender