Suchen

BBS Wechloy Aktuell


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82

16. September 2017

Bundestagswahl: Schüler an BBS Wechloy wollen’s wissen

Unter dieser Überschrift veröffentlichte die NWZ in ihrer heutigen Ausgabe einen Artikel über die Podiumsdiskussion der Bundestagskandidaten, die am vergangenen Donnerstag in der Aula der BBS Wechloy stattfand. Zum Artikel geht es hier



07. September 2017

Lernen wie man Affen vertreibt

Die BBS Wechloy blieben am Mittwoch für die SchülerInnen geschlossen. Schulleitung und Steuergruppe hatten zum Gesundheitstag eingeladen. Das Thema Gesundheit und gerade auch die Mitarbeitergesundheit, ist derzeit hoch im Kurs und das zu Recht. „Wir wollen alle gesund das Pensionsalter erreichen!“, gab Schulleiter Oliver Pundt als Ziel bei seiner Begrüßung aus. Die Lehrkräfte erwarteten vier Impulsvorträge, deren Thematik im Anschluss in Kleingruppen diskutiert wurde. Aus den Diskussionen ergaben sich konkrete Maßnahmen und Ideen für Projekte, sodass dieser Tag nachhaltig wirkt.

Den Anfang machte Ralph Reck, Arzt für Naturheilverfahren und Chinesische Medizin. Er stellte einen Zusammenhang zwischen dem Denken, der Physis, den Erfahrungen und den Glaubensätzen bzw. Werten her. Positives Denken führe letztendlich in eine Spirale, die aufwärts führt, negatives Denken bewirke das Gegenteil. Hier kamen auch die Affen ins Spiel. „Die Affen vertreiben“ bedeutet, sich von dem Gedankenballast, den man Tag für Tag mit sich schleppt, zu befreien.

Den zweiten Vortag hielt die Ernährungsberaterin Antje Lüken. Sie stellte gleich klar, dass natürlich die meisten wüssten, wie man sich gesund ernährt, nur die Umsetzung sei eben bei vielen das Problem. Von den vielen „Ernährungsentscheidungen“, die wir tagtäglich treffen, sind 80 % von Emotionen gelenkt. „Was tun? Kopf in den Sand stecken und warten, dass die Mücken das Fett absaugen?“ Natürlich nicht. Frau Lüken hatte gute Tipps für eine konkrete Umsetzung, auch im Arbeitsalltag, parat.

Nach der Mittagspause war Hans Wilkens, Trainer, Coach und Berater an der Reihe. Er stellte sein Kompetenztraining S.E.L.F. vor, das S steht für Stabilität, das E für Energie, das L für Loslassen und das F für Flexibilität. Wichtig sei die Selbstregulation, da viele Stressfaktoren auf Lehrkräfte einwirken und diese Berufsgruppe nahezu prädestiniert für einen Burnout sei. „Unterscheiden Sie Grübeln und Denken. Lassen Sie das Grübeln weg, das führt zu keinem Ergebnis.“, so der abschließende Rat.

Den Schlusspunkt setzte Hagen Schubert, arbeitspsychologischer Dezernent bei der Landesschulbehörde. Er verdeutlichte die Bedingungen, die die Voraussetzung für ein gutes und damit „gesundes“ Schulklima seien. Diese reichen von Wertschätzung und Respekt und vertrauensvollen sozialen Beziehungen über gemeinsam getragene Werte und Ziele und Tranparenz bis hin zu Partizipation und mitarbeiterorientierter Führung. (BI)

Fotos



01. September 2017

Vortrag „Produktmarketing“ von Andre Bertelsmeier (VW)

Was ein Produktlebenszyklus oder der Marketing-Mix ist, wissen die Berufsschüler der BBS Wechloy aus ihrem Unterricht im Bereich Marketing. Diesen Mittwoch hatten einige Klassen der BBS Wechloy nun aber die Gelegenheit, von einem Fachmann zu erfahren, wie dieses Wissen in der Praxis umgesetzt wird. Andre Bertelsmeier, Produktmanager im Bereich Nutzfahrzeuge bei Volkswagen Hannover, konnte den Schülern in einem spannenden Vortrag den Produktentwicklungsprozess eines Transporters darstellen. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler konnten so aus erster Hand erfahren, welche komplexe Planungsleistung bis zur Markteinführung von einem Unternehmen wie Volkswagen geleistet wird – von der Analyse der beeinflussenden Mega-Trends bis hin zum Test einzelner Autokomponenten in sog. „Clinics“. Selbst die Lehrerinnen und Lehrer konnten anschauliche Beispiele für ihren Unterricht bekommen.

Nach dem Vortrag konnten die Schülerinnen und Schüler noch Fragen stellen, auch zu Karrierechancen bei Volkswagen. Hierbei wurde deutlich, dass ohne ausgeprägte soziale Kompetenzen und internationale Erfahrungen mit weitgehenden Sprachkenntnissen (Englisch als „Must-Have“ und eine 2. Fremdsprache wie Spanisch) Karrieren bei einem Weltkonzern wie VW heutzutage nicht mehr möglich sind. Das Fazit der von Frau Sass organisierten Veranstaltung ist, dass dieser Vortrag ein wertvoller Beitrag für den Unterricht und eine gelungene Verknüpfung von Theorie und Praxis war. (AS)

Foto



31. August 2017

Austauschschüler bei Hüffermann

Eine Fahrt nach Berlin führte unsere südafrikanischen Austauschschüler zu einer Betriebsbesichtigung bei dem Unternehmen Hüffermann Transportsysteme. Die Märkische Allgemeine Zeitung berichtete in ihrer gestrigen Ausgabe. Zum Bericht geht es hier.



30. August 2017

Ein Traum geht in Erfüllung!

Der leidenschaftliche Bayern-Fan Onathi Stuurman ist zur Zeit als Austauschschüler an den BBS Wechloy zu Gast. Wie es dazu kam, dass der junge Südafrikaner das Bundesliga-Spiel zwischen dem SV Werder und Bayern am vergangenen Wochenende live miterleben konnte, berichtete die NWZ in ihrer gestrigen Ausgabe. Zum Bericht geht es hier.



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82



News

30. September 2017
Glückliche Gesichter nach der Abschlussaufführung – AG „WiR“ präsentiert fesselndes Theaterstück

28. September 2017
Love was in the air



Kalender