Suchen

BBS Wechloy Aktuell


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79

03. Dezember 2015

Volleyball-Nikolausturnier der Fachoberschule

Bereits zum 6. Mal fand heute das Volleyball-Nikolausturnier der Fachoberschule statt. Es wurde gebaggert, geschmettert, um jeden Ball gekämpft und am Ende standen die Sieger fest: die erste Mannschaft der FW12E. Knapp dahinter kam das Team der FW12B (1). Als Drittplatzierte freuten die Schülerinnen und Schüler der FW12C (1).

Die weiteren Platzierungen: 4. FW12C (2), 5. FV12C (2), 6. FV12C (1), 7. FW12E (2), 8. FW12B(2), 9. FW12E (3). Die Sieger und Platzierten nahmen ihre Urkunden von Schulleiter Oliver Pundt entgegen. Die Organisatoren – Hartmut Battermann, Britta Öhlschläger und Carina Stevens – freuten sich über einen gelungenen und vor allem verletzungsfreien Ablauf. (BI)

Fotos



25. November 2015

1. Medientag des Oldenburger Studienseminars an den BBS Wechloy

In Zusammenarbeit mit der BBS Wechloy und dem NLQ Niedersachsen fand gestern der 1. Medientag des Oldenburger Studienseminars für berufsbildende Schulen statt.

Der stellvertretende Schulleiter – Rolf Meyer-Lammers – begrüßte die Gäste und betonte wie wichtig Medienkompetenz sei. Die Digitalisierung werde die Schule dramatisch verändern und alle an Schule Beteiligten müssten sich dieser Herausforderung stellen.

Heinz Kaiser, Leiter des Studienseminars für berufliche Bildung betonte in seiner Begrüßung ebenfalls die rasante Entwicklung der digitalen Bildung, der man mit dieser Veranstaltung Rechnung tragen wolle und hoffte, dass die Teilnehmer viele Ideen und Anregungen bekämen. Zwei Vertreterinnen des NLQ sprachen in ihrem Grußwort u.a. von den 80 medienpädagogischen Beratern, die in Niedersachsen unterwegs seien und erläuterten, dass Medienkompetenz mehr sei als nur „Knöpfchen drücken“.

Im Anschluss hielt Prof. Dr. Stefan Welling vom Institut für Informationsmanagement in Bremen einen Vortrag unter dem Titel: „Mobiles Lernen in der mediatisierten Berufsschule“. Zunächst erklärte Welling die Dimensionen des Mediatisierungsprozesses in zeitlicher, räumlicher und sozialer Hinsicht. Insgesamt gesehen seien die zu vermittelnden Kompetenzen immer stärker vom Medienhandeln beeinflusst. Medienbildung in berufsbildenden Schulen müsse man allerdings noch als Blackbox bezeichnen, denn Konzepte zur Medienförderung lägen zu 80 % nicht vor. Dies sei nicht als Vorwurf zu verstehen, Schule stehe hier noch am Anfang und – so das Fazit von Prof. Dr. Welling: „Die systematische Medienkompetenzförderung ist eine Schulentwicklungsaufgabe, an der alle Lehrkräfte zu beteiligen sind.“

Es schlossen sich zwei Workshop-Runden an, die durch eine Mittagspause unterbrochen wurden, die zu einem Besuch der Ausstellung im Foyer genutzt werden konnte. Beim lockeren Ausklang gab es die Gelegenheit sich auszutauschen und zu vernetzen. Beim Fazit waren sich alle einig: Der 1. Medientag ist zwar vorbei, aber es wird bestimmt nicht der letzte gewesen sein. (BI)

Fotos



18. November 2015

#YOLO- machst DU das Beste aus deinem Leben?

Unter diesem Motto fand gestern der traditionelle Thementag an der BBS-Wechloy statt. 800 Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit genutzt an Workshops, Vorträgen und Foren zum Motto „#YOLO- machst DU das Beste aus deinem Leben??“ teilzunehmen. Die Inhalte wurden von auswärtigen Referenten, Klassen, Lehrerinnen und Lehrern der BBS-Wechloy gestaltet. Das Spektrum des Angebotes war weit gefächert, denn 34 verschiedene Workshops wurden angeboten. (VG2)

Die NWZ berichtet in ihrer heutigen Ausgabe hier

Weitere Fotos



15. November 2015

Israel / Palästina - Aktiv gegen Krieg und Militarisierung – Tair Kaminer und Yaron Kaplan zu Gast in den BBS Wechloy

Tair Kaminer und Yaron Kaplan verweigern den Kriegsdienst in Israel.

Die 18-jährige Tair Kaminer wendet sich mit ihrer Entscheidung gegen die Besatzungspolitik der israe­lischen Regierung in der Westbank und Ost-Jerusa­lem

Der 21-jährige Yaron Kaplan entschied nach zwei Jahren Militärdienst, jede weitere Dienstableistung zu verweigern.

Die beiden Israelis berichteten neben ihren Motiven zur Kriegsdienstverweigerung auch über die Hintergründe und aktuellen Entwicklungen des Kon­flikts in Israel/Palästina, insbesondere in Bezug auf deren Bedeutung für Jugendliche.

„Mit der Einladung von Tair Kaminer und Yaron Kaplan ver­binden wir zudem die Absicht, eine kritische, friedensorientierte Sicht aus Israel in die Debatte in Deutsch­land einzubringen.“, so der Träger der Veranstaltungsreihe.

Begleitet wurden Tair und Yaron von Christian Heubach (Arbeitsstelle Internationale Begegnungen Palästina/Israel der Ev. – luth. Kirche in Oldenburg). (BI)

Fotos



12. November 2015

„Mobil(es) Lernen in der beruflichen Bildung“

Am 25.11.2015 veranstaltet das Studienseminar seinen 1. Medientag für berufsbildende Schulen. Wir freuen uns, dass diese Veranstaltung bei uns im Hause stattfinden wird. Sie ist als Workshoptag geplant und beinhaltet vielfältige Angebote rund um das Thema „Integration Neuer Medien in den Unterricht“. Parallel zu den Workshops werden Aussteller mit ihren Ständen im Foyer über ihre jeweilige Angebotspalette informieren und Einsatzmöglichkeiten im Unterricht aufzeigen. (ML)



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79



News

22. August 2017
Lyrik kann ja doch Spaß machen!

21. August 2017
Freie Erasmus+ Praktikumsplätze in GB



Kalender